Archiv Verpackung

Für eine Bestellung oder Beratung rufen Sie uns bitte an Tel: +49 4323 2480 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.



Dauerhafte Aufbewahrung für Kulturgüter

Karton für Ausgrabungen. Mit Flachheftung, aus Natron beschichteter Pappe.
Archiv Karton mit Flachheftung, aus Natron beschichteter Pappe.

Das Archivieren wird aus heutiger Sicht immer wichtiger. Alte Akten, Zeitungen oder Kulturgüter aus vergangener Zeit sollen auch in Zukunft noch gut erhalten bleiben. Die Langzeitarchivierung wird von vielen Instituten und öffentlichen Einrichtungen (z.B. Archiven, Bibliotheken, Kirchen oder Museen) immer mehr zur Bestandserhaltung genutzt.

Lager-, Archivkartons oder Mappen fertigen wir in verschiedenen Ausführungen. Ob Schuber für Bücher, Kartons für Zeitungen und Zeitschriften oder einfache Stülpdeckelkartons (Archivkarton mit Deckel). Genau angepasst an Ihren einzulagernden Artikel. Als Ausgangsmaterial verwenden wir einfache Vollpappe wie Graupappe oder einseitig gestrichene Pappe bis hin zur Pappe nach DIN ISO 16245. Die Stülpdeckelkartons werden mit verzinkter oder mit Edelstahl Heftung hergestellt. 

  • Pappe nach DIN ISO 16245 A/B für den Bestandserhalt
  • Natronbeschichtete Pappe für archäologische Ausgrabungen
  • Aus verzingtem Draht oder Edelstahldraht
  • Individuell gefertigter Stülpdeckelkarton nach Maß
  • Archivkarton in DIN A5, A4 für Dokumente

 

Archiv Pappe nach DIN ISO 16245

Laut der Norm DIN ISO 16245 gibt es zwei Typen an Pappe für Schachteln.

 

Typ A: 

„Typ A besteht aus Pappe, die nachweislich alle chemischen Anforderungen der bekannten DIN ISO 9706 erfüllt. Dies sind ein neutraler bzw. leicht alkalischer pH-Wert zwischen 7,5 und 10,0, eine minimale alkalische Reserve entsprechend 2% Calciumcarbonat und eine maximale Kappazahl von 5 (damit wird ein Höchstwert an unerwünschten oxidierbaren Substanzen wie dem im Holzschliff enthaltenen Lignin sichergestellt). Pappen des Typs A sind daher ligninfrei und dürfen auch ohne zusätzliche Innenverpackung in direktem Kontakt zu den zu schützenden Unterlagen eingesetzt werden.“

 

Typ B:

„Eine qualitativ schwächere, aber meist etwas preiswertere Pappe vom Typ B unterscheidet sich vom Typ A ausschließlich durch die fehlende Begrenzung der Kappazahl bzw. des Lignins: Pappen des Typs B sind chemisch nicht beständig. Die Norm lässt solche Pappen unter der Bedingung zu, dass das in Typ B-Schachteln verpackte Schriftgut durch einen zusätzlichen Umschlag oder eine Mappe geschützt wird. Auch für diese sog. Innenverpackung definiert die Norm bestimmte Anforderungen, u.a. die Ligninfreiheit.“

 

Quelle:

Autorin Dr. Anna Haberditzl 

Je nach Wahl der Pappsorte (Aufbewahrungsfristen), schützen unsere Kartons mit Deckel den Inhalt vor Staub, Licht und mechanischen Einflüssen z.B. Stöße beim herausnehmen des Kartons aus dem Regal. Für archäologische Ausgrabungen bieten wir spezielle Archiv-Karton aus natronbeschichteter Pappe an. Dies Papp Art ist bis zu einem gewissen Grad Feuchtigkeitsbeständig und kann so im Feld direkt bei Ausgrabungen zur Aufnahme der Fundstücke eingesetzt werden. Die Funde können anschließend in diesen Kartons auch eingelagert werden.

  • schützen vor Staub, Licht und mechanischen Einflüssen
  • gewisser Grad Feuchtigkeitsbeständig 
  • Natronbeschichteter Karton für archäologische Ausgrabungen 

Bei Fragen zur Gestaltung des Kartons, wenden Sie sich bitte an unser fachkundiges Personal.

Sie haben noch keine Idee, wie Ihr Karton aussehen soll? Vielleicht hilft Ihnen eine kleine Übersicht.

Hier geht es zu einer kleinen Auswahl an möglichen Stülpdeckelkartons.  Zur Bilder Galerie